Trierer Dom und Liebfrauenkirche, Luftaufnahme

Der Dom St. Peter in Trier ist die älteste Bischofskirche Deutschlands. Er ist ab dem 11. Jahrhundert an Stelle einer Basilika, die im 4. Jahrhundert von Kaiser Konstantin errichtet worden war, gebaut worden. Auch erfuhr er im Lauf der folgenden Jahrhunderte zahlreiche An- und Umbauten, erhielt sogar barocke Elemente, die aber bei Restaurierungen im 19. Jahrhundert teilweise wieder entfernt wurden. Der 112,5 m lange und 41 m breite Sakralbau ist auch ein vielbesuchter Wallfahrtsort. Regelmäßig ziehen zwei wertvolle Reliquien die Gläubigen von überall her an, es sind einmal der Heilige Rock, der ein Fragment der Tunika Jesu Christi enthält, zum anderen einer der Heiligen Nägel vom Kreuz Christi. Zusammen mit der neben dem Dom stehenden Liebfrauenkirche und bedeutenden Baudenkmälern aus römischer Zeit wie der Porta Nigra zählt St. Peter zum Welterbe der UNESCO.
 
Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 02. September 2015 | Bildnummer: Q09022563 | Zugriffe: 5118

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.