KraussMaffei, München, Luftaufnahme

Das Traditionsunternehmen KraussMaffei hat seinen Hauptsitz nach wie vor im Münchner Stadtteil Allach, wo sich schon vorher die Firma Krauß & Comp. befand. Sie hatte 1931 die in Konkurs gegangene 1838 gegründete Lokomotivfabrik J.A. Maffei übernommen. Neben Lokomotiven wurden in den weitläufigen Produktionsanlagen auch Kraftfahrzeuge und Panzer hergestellt. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann die Produktion mit Omnibussen, ab 1963 rollten mit dem Kampfpanzer Leopard wieder Kettenfahrzeuge vom Band. 1999 fusionierte die Rüstungssparte mit Wegmann & Co. zur Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co.KG, die Lokomotivherstellung ist seit 2001 vollkommen in die Siemens AG integriert. Die heutige KraussMaffei Group konzentriert sich auf den Maschinen- und Anlagenbau für die Kunststoff erzeugende und verarbeitende Industrie und ist auf diesem Gebiet Weltmarktführer. Seit 2016 ist das Unternehmen im Besitz der chinesischen Staatsfirma ChemChina.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 27. April 2012 | Bildnummer: M04270818 | Zugriffe: 2396

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.