In der etwa 110.000 Einwohner großen Stadt Koblenz am Mittelrhein mündet am sogenannten Deutschen Eck die Mosel in den Rhein. Die drittgrößte Stadt von Rheinland-Pfalz ist über 2000 Jahre alt und hat Anteil an zwei Einträgen in die Liste der Weltkulturerben der UNESCO:
sie ist das nördliche Ende der Kulturlandschaft Mittelrhein und gehört mit dem Kastell Niederberg zum Weltkulturerbe Obergermanisch-Rätischer Limes.
Seit dem 10.Jahrhundert wird das Stadtbild von der 118 m über dem rechten Rheinufer thronenden Festung Ehrenbreitstein beherrscht. Die ursprünglich kleine Burganlage wurde im Lauf der Jahrhunderte von den Trierer Kurfürsten zur großen Festung ausgebaut. Um 1800 von den Franzosen zerstört, wurde sie bis 1832 von Preußen wieder aufgebaut.
Heute befindet sich in ihren Mauern das sehenswerte Landesmuseum Koblenz.
Seit 2010 endet auf dem Plateau neben der Festung die größte Seilbahn Deutschlands, sie war eine der Hauptattraktionen der Bundesgartenschau 2011.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 04. Oktober 2014 | Bildnummer: P10041456 | Zugriffe: 4513

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.