Das Herz der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg ist der Schlossplatz mit dem Neuen Schloss, von 1746 bis 1810 unter Herzog Carl Eugen errichtet. Heute dient es staatlichen Repräsentations- und Verwaltungszwecken. Der mit sternförmigen Wegen angelegte Platz wird dominiert von der Jubiläumssäule, die im Jahre 1841 zum 25. Regierungsjahr König Wilhelm I. errichtet wurde. An den Schlossplatz grenzt der weitläufige Schlossgarten an, in dem vor allem das Württembergische Staatstheater auffällt. Das größte Dreispartenhaus der Welt wurde von 1909 bis 1912 erbaut, aus dieser Zeit ist aber nur das Opernhaus erhalten, das links angrenzende Schauspielhaus ist ein Neubau von 1959-62. Ebenfalls ein Nachkriegsbau ist das quadratische zwischen Oper und Schloss liegende Landtagsgebäude von 1961. Auf unserem Luftbild entdecken wir aber noch weitere interessante Gebäude, so sehen wir links vom Schlossplatz das 1956-61 wiederaufgebaute Kunstgebäude mit seiner markanten Kuppel, es beherbergt die sehenswerte Städtische Galerie. Oberhalb der Straße gegenüber vom Landtag steht das Haus der Abgeordneten von 1987 und links daneben befindet sich die Staatsgalerie, eine der bedeutendsten Kunstsammlungen Deutschlands. Die Domkirche St. Eberhard an der Königsstraße im Vordergrund, der Haupteinkaufsmeile der 620.000 Einwohner-Stadt, ist die zweite Kathedralkirche der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Sie ist der erste katholische Kirchenneubau in der Stadt am Neckar nach der Reformation und wurde 1811 geweiht.

Text: Helmut Lindorfer

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 18. Juni 2013 | Bildnummer: N06180719 | Zugriffe: 2296

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.