Park Sanssouci, Potsdam, Belvedere auf dem Klausberg, Luftbild

Am nordwestlichen Rand der Parkanlagen von Sanssouci erhebt sich auf der kammartigen Anhöhe des Klausbergs ein Gebäude in Form eines Rundtempels: das Belvedere. Das 1770-1772 errichtete Bauwerk entstand im Auftrag Friedrichs II. in Zusammenhang mit der Parkgestaltung im Umfeld des wenige Jahre zuvor fertiggestellten Neuen Palais.

Wie zahlreiche der von Friedrich II. initiierten Bauwerke ist auch das Belvedere („Schöne Aussicht“) nach einem konkreten Vorbild aus der Architekturgeschichte gestaltet. Hier war es ein antik-römischer Brunnentempel, der in einer zeitgenössischen Veröffentlichung über römische Kaiserpaläste abgebildet war. Das zweigeschossige Gebäude enthält kreisrunde Innenräume mit offenen Säulenumgängen. Über eine Freitreppe an der Rückseite gelangt man in das Obergeschoss.

Das Belvedere wurde 1945 durch Kriegseinwirkung beschädigt und konnte erst nach 1990 wiederhergestellt werden.

Vor dem Klausberg breitet sich der Königliche Weinberg aus. Im Hintergrund zeigt sich das originelle Drachenhaus (1772, heute Gaststätte), ein Zeugnis der Chinamode im 18. Jahrhundert.

Text: Elmar Arnhold

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 04. August 2019 | Bildnummer: 1908040928 | Zugriffe: 2743

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Dann klicken Sie bitte hier.