Potsdam, Museum Barberini, Schloss und Landtag, altes Rathaus, Luftbild

Von Norden geht der Blick über die Kuppel der Nikolaikirche auf den alten Markt von Potsdam. Mit Ausnahme der von Schinkel konzipierten Kirche und dem Alten Rathaus (links daneben, mit kupferbedecktem Dach und Turm) waren die Gebäude um den Alten Markt im Zweiten Weltkrieg stark zerstört und später abgebrochen worden – auch das einstige Stadtschloss (rechts oben). Nach der Wiedervereinigung wurde beschlossen, den Stadtkern in Anlehnung an die historische Situation mit Rekonstruktion von Leitbauten wiederherzustellen. An erster Stelle stand hier das Stadtschloss, das 2014 als Landtagsgebäude für Brandenburg eingeweiht wurde.
Aus der bisher wiederaufgebauten Reihe von Bürgerhäusern an der Südostseite des Marktes sticht ein besonders stattliches Gebäude heraus: Der Palast Barberini. Er wurde 1771/72 nach Vorgaben König Friedrichs II. von dem Baumeister Karl von Gontard ausgeführt. Bewohner waren: ein Zimmermeister und ein Gastwirt. Das Gebäude war ein Beispiel für die zahlreichen Neubauten, die Friedrich in seiner Residenz nach den Vorlagen bedeutender Architekturen Italiens, Großbritanniens sowie der Nierderlande in Potsdam kopieren ließ. Der königliche "Architektursammler" konnte sich hier in der bereits damals reichhaltigen Architekturliteratur bedienen. Vorbild für den Palast Barberini war der berühmte Palazzo Barberini in Rom (Hauptbaumeister: Bernini) – das "Original" weist allerdings mehr Fensterachsen und einen Vorhof mit Seitenflügeln auf.
Der wiederaufgebaute Palast Barberini ist quasi die zweite Kopie des römischen Barockbauwerks in Potsdam. Sie konnte durch das Engagement der Hasso-Plattner-Förderstiftung realisiert werden. Im Januar 2017 wurde das Bauwerk als Museum Barberini eröffnet – hier sind in Dauer- und Sonderausstellungen Werke der Kunstsammlung Hasso Plattner der Öffentlichkeit zugänglich.

Text: Elmar Arnhold

© Hajo Dietz | Aufnahmedatum: 07. August 2017 | Bildnummer: S08070981 | Zugriffe: 2109

Sie möchten dieses Bild bzw. Nutzungsrechte daran erwerben? Informationen dazu finden Sie hier.

Weitere Bilder von diesem Objekt:
R08271263
Weitere Bilder aus der Umgebung:
R07200711
R07200730
R07200735
R07191349
R07191393
R07200776
R07200789
R07200792
T05061490
R07200918
R07200931
R07200971
R07200976
R08271291
R08271297
R08271320
R08271326
R08271334
R08271344
T05061487a
R08271353
R08271363
R08271368
R08271384
R08271414
1908040928
R08271424
R08271435
R08271446
R08271470
R08271479
R08271495
R07200982
R07200707
R07200952
R07191322
1908041016
T05061657
T05061470
R08271247
T05061581
1908040816
1908040826
1908040936
1908040952
1908040778